Aucma Küchenmaschine mit 1400W im Test – kaufbar oder nicht?

Heute dreht es sich um die Aucma Küchenmaschine.  Ich gebe hier meine Einordnung ab ob ich mir dieses Gerät kaufen würde oder nicht. Ich habe die Maschine nicht getestet und das muss ich in diesem Fall auch nicht.  Denn die Aucma Küchenmaschine ist im großen und ganzen baugleich mit all den anderen günstigen Küchenmaschinen die man auf Amazon findet. 

Einleitung

Wie immer bei mir zunächst die Einleitung. Wer Testpalette.de bereits kennt, kann ein Stück nach unten scrollen und die Einleitung überspringen. Für alle anderen gebe ich vorab einige wichtige Informationen.

Weiter unten im Text schreibe ich von 7%. Damit ist die Anzahl der negativ Bewertung bei Amazon gemeint. Grundsätzlich, Ausnahmen von dieser Regel gibt es immer wieder. Ich kaufe generell keine Produkte die mehr als 7 % negative Bewertung haben. Mit negativen Bewertung meine ich einen Stern. Warum das so ist habe ich hier beschrieben.

Darüber hinaus habe ich generell meine Schwierigkeiten mit Amazon Bewertungen. Warum das so ist und wie man falsche von richtigen Bewertung unterscheiden kann lest ihr hier.

Bevor jetzt jemand fragt wieso kann er etwas testen wenn er das Produkte gar nicht da hat und was bedeutet das mit der Einordnung, all das habe ich hier beschrieben.

Einordnung

Es mag sein dass ihr die Marke Aucma nicht kennt. Das liegt daran, dass man sie nicht im Fachhandel beziehen kann. Aucma eine reine Amazon oder Internet-Shopping Marke. Die Produkte von Aucma stammen alle aus derselben Fabrik in China. Unter dem Label Acuma werden, neben Küchenmaschinen auch Toaster, Entsafter oder Heißluftfritteusen angeboten. Praktisch das ganze Portfolio der in China hergestellten Waren.  Ich halte das übrigens für nichts grundsätzlich Schlechtes. Aber es ist sehr spannend zu lesen wie das funktioniert. 

Schauen wir uns die Acuma Maschine etwas näher an. Sie besitzt einen 1400 Watt starken Motor. Wenn ihr euch diesen Artikel bereits durchgelesen habt wisst ihr dass ich davon nicht sonderlich viel halte. Witzig ist folgender Text aus der Beschreibung der Aucma Küchenmaschine. Ich habe ihn mal eins zu eins von Amazon übernommen.

EINZIGARTIG: Das Neigungskopf Design ermöglicht den einfachen Ein- und Ausbau von Zubehör. Die Teigmaschine hat einen Edelstahl-Ziergürtel und eine blaue LED-Leuchte als Betriebsanzeige.Das Gehäuse mit zweischichtiger Material lässt es in Ihrer Küche glänzender und schöner aussehen.

 

Alle Küchenmaschinen der Welt besitzen einen Neigungs-Kopf. Anders ist es gar nicht möglich einen Schneebesen oder Knethaken einzusetzen. 

Bei bisher nur knapp über 200 Bewertung fällt die Negativ-Rate mit 8% erstaunlich hoch aus. Wie ihr wisst habe ich die 7% für mich persönlich als Grenze gezogen.  Die Kunden die negative Bewertung geschrieben haben beklagen sich zumeist über dieselben Probleme. 

 

  • Die Maschine ist sehr laut.
  • Das Vermengen des Teiges funktioniert nicht gut
  • aufgrund des hohen Abstands von Rührwerkzeug und dem Boden der Schüssel bleibt immer ein Mehlrest am Boden
  • Die Maschine schaft trotz 1400 Watt keinen schweren Hefeteig
  • Der Teig wandert am Rand der Rührschüssel nach oben
  • Die Maschine geht schnell kaputt

 

All diese Punkte sind für mich keine Überraschung. Ihr könnt euch gerne den Testbericht zur Aicok durchlesen da es sich um die selben Maschinen handelt nur dass der Motor der Acuma etwas stärker ausfällt.

Etwas Wichtiges noch zum Schluss. Einer der Menschen die eine Bewertung auf Amazon hinterlassen haben, hat berichtet dass es sich bei der Schüssel nicht um eine Edelstahl sondern um eine Aluminiumschüssel handelt. Er hat Fotos mitgeliefert. Das kann ich nicht nachvollziehen.  Bisher hat sich niemand darüber beschwert oder etwas ähnliches gemeldet. Wenn das so wäre dann wäre diese Maschine gesundheitsschädlich. Denn Aluminium ist ein giftiges Material und sollte nicht mit Lebensmitteln in Berührung kommen. Wie dem auch sei, es war bisher erst ein Rezensent der diese Beobachtung gemacht hat. Ich werde es aber weiter verfolgen.

Zum Schluss meiner Einschätzung, würde ich mir die Akuma Küchenmaschine kaufen? Nein auf keinen Fall. Ich würde jedenfalls zur Bosch MUM 4 greifen (Testbericht). Die kostet derzeit unter 100 €. Hat zwar einen schwächeren Motor eingebaut was allerdings kein Nachteil ist..

Wenn ihr allerdings nur leichten Kuchenteig verarbeiten wollt oder häufiger Eier aufschlagt dann könnt ihr selbstverständlich zu Acuma Küchenmaschine greifen. Diese Tätigkeiten wird die Maschine zuverlässig erledigen. Probleme bereitet schwerer Teig.

Und wenn ihr damit nur Eier aufschlagt dann bekommt ihr mit der Acuma Küchenmaschine eine zumindest sehr stylisch und schöne Maschine, die ein Hingucker in der Küche ist. Für alle anderen die damit ernsthaft arbeiten wollen greift bitte zu etwas anderem. Zum Beispiel der Bosch MUM4.

 

About Markus

Check Also

Kenwood kMix Test – ist sie wirklich so gut?

Ich liebe die Kenwood Küchenmaschinen. Der Grund ist so simpel wie einfach. Die Verarbeitung ist …

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: