Soundcore Life P2 Test – Meine Einordnung zu dem In-Ear-Headset

Soundcore ist eine Marke die zur Firma Anker gehört. Anker ist als Hersteller von externen Akkus positiv aufgefallen. Ich habe einige davon getestet.  Weiterhin hat Anker sehr günstige aber dennoch gute Ladegeräte für Smartphones und andere technische Gadgets hergestellt. Unter dem Namen Soundcore sollen gute, günstige In-Ear-Kopförer vertrieben werden.  Starten wir hier in den Soundcore Life P2 Test 

In diesem Fall handelt es sich um eine Einordnung was das bedeutet habe ich hier beschrieben. Derzeit habe ich hier fünf verschiedene In-Ear-Headset rumliegen die ich für meinen Hauptblog testen werde. Ich habe in den letzten drei Jahren sicherlich 50 In-Ear Headsets getestet und kann mir deshalb eine gute Meinung bilden. 

Kurz zu Soundcore generell. Soundcore ist, wie oben beschrieben, eine Marke von Anker. Ich gehe davon aus dass Anker selber keine Fertigungsstrecke in China besitzen. Das Anker die technischen Daten liefert und chinesischen Hersteller, nach Ihnen Ihren Vorgaben die Gerät produzieren. Apple arbeitet genauso. 

Leider ist in den letzten Monaten die Qualität der Ankerprodukte ein Stück weit gesunken. Während sie früher nur wenige Geräte auf dem Markt hatten und diese sukzessive weiter entwickelten, überschwemmen sie jetzt den Markt mit sehr vielen unterschiedlichen Geräten. Leide leidet die Qualität etwas darunter.

Wollen wir mal gucken ob die Soundcore Life P2 dazugehören.

Die Soundcore Life P2 gehören zur “Life Serie” von Soundcore. Diese ist schon etwas älter und mittlerweile von der “Liberty Serie” abgelöst worden. Deshalb sind die Life P2 derzeit relativ günstig auf Amazon zu erhalten. Das muss dem ganzen aber keinen Abbruch tun.  Auf der anderen Seite, 11000 Rezensionen bei viereinhalb Sternen auf Amazon sprechen eine deutliche Sprache.

Anker verspricht eine ganze Menge in ihrer Produktbeschreibung. Ich werde auf die einzelnen Punkte unten eingehen.

  • 4 MIKROFONE: Deine Earbuds sind mit jeweils zwei integrierten Mikrofonen ausgestattet, die dank cVc 8.0 Technologie für isolierte Hintergrundgeräusche und damit für kristallklare Telefongespräche sorgen.

  • FANTASTISCHER SOUND: Deine Life P2 Bluetooth Kopfhörer haben ab jetzt nagelneue Graphene-Audiotreiber mit einem Klangprofil, das alle Frequenzen abdeckt. Außerdem analysiert unsere exklusive BassUp Technologie deine Musik in Echtzeit und erhöht niedrige Frequenzen automatisch um 43%.

  • NON-STOP MUSIK: Genieße 7 Stunden kabellose Wiedergabezeit oder sogar 40 Stunden Spielzeit mit der Ladehülle! Und wenn du es mal eilig hast, sind deine Kopfhörer innerhalb von 10 Minuten für 1 Stunde Musik aufgeladen!

  • WASSERDICHT: IPX7 Wasserschutzklasse stellt sicher, dass deine Kopfhörer sogar beim Untertauchen in Wasser absolut geschützt ist.

  • PUSH AND GO TECHNOLOGIE: Die vereinfachte Konfiguration ermöglicht blitzschnellen, mühelosen Verbindungsaufbau. Das zuletzt gekoppelte Gerät wird automatisch verbunden.

 

Was ich generell von Amazon Bewertungen halte und wo ich Probleme sehe habe ich hier beschrieben. Das bitte im Hinterkopf behalten.

Beginnen wir mit den vier Mikrofon. Dort taucht auch das Wort Geräuschisolierung auf. Das bedeutet nicht, dass die Geräte ANC (Active Noise Canceling) verbaut haben. Die Technik die wir von sehr hochpreisigen In-Ear-Headset kennen indem die Headsets die Aussengeräusche messen und ein Pegel Signal aussteuern welches diese Außengeräusche unterdrückt und man praktisch nichts mehr von seiner Umwelt mitbekommen. Mit den 4 Mikrofon ist gemeint, dass man beim Telefonieren besser verstanden wird. Es hat allerdings keinen Einfluss auf den Klang des Headset beim Musikhören.

Auf den Punkt mit dem fantastischen Sound gehe ich weiter unten noch mal ein. Man muss dazu wissen dass alle Hersteller egal ob 5 €  oder 500 € In-Ear-Kopförer alle behaupten einen großartigen, fantastischen Klang zu liefern. Auch die verbaute Technik in dem Fall Base-Up  die den Klang um 43% in den niedrigen Frequenzen erhöhen soll, ist etwas über das wird unten weiter berichtet.

Nonstop music, damit bezeichnet Soundcore die Akku-Ausdauer der Headset. Die sollen sehr langlebig sein und als besonderes Feature  ist eine Schnellladefunktion vorgesehen. So soll  man die Soundcore Life P2 innerhalb von 10 Minuten so weit Aufladen, dass man eine Stunde Musik hören kann. Dies ist theoretisch möglich, man muss dazu wissen dass die Hersteller diese Angaben immer auf 50% Lautstärke beziehen. Das heißt je lauter ihr die Musik hört umso weniger lang hält der Akku der Headsets.

IPX7 bezeichnet die Wasserdichtigkeit dieser Geräte. Es ist eine standardisierte Bezeichnung. Wenn dort steht dass man sie untertauchen kann bedeutet das genau das. Es geht hierbei um den Druck den die Geräte aushalten. Das heißt wenn ihr sie ins Wasser legt wird ihnen nichts passieren und sie werden weiterhin funktionieren. Duschen wird schon schwieriger da der Druck der aus einem Duschkopf kommt häufig höher ist als der Druck der für IPX7 vorgesehen ist. Schwimmen gehen ist nicht möglich.

Damit der Klang der aus einem In-Ear-Headset gut ist benötigen wir verschiedene Zutaten. Ein hochpreisiges 200 € In-Ear-Headset an einem nicht dafür geeigneten Smartphone wird schlechter klingen als ein 50 € In-Ear-Headset an einem dafür ausgelegten Smartphone. Was es damit auf sich hat habe ich hier erklärt

Push and go, damit ist gemeint, dass  wenn man die Soundcore Life P2 einmal mit seinem Smartphone verbunden hat wird die Verbindung sofort hergestellt sobald man sie wieder aus der Ladeschale nimmt. Einfaches Beispiel ich war in einer Stunde Joggen. Ich lege sie dann in die Ladeschale um am nächsten Morgen zur Arbeit zu fahren. Ich öffne die Ladeschale um sie herauszunehmen und in dem Moment in dem die Ladeschale geöffnet wird sind die Kopfhörer wieder mit dem Smartphone verbunden. 

Bevor ich, wie üblich,  auf die positiv und negativ Punkte eingehe noch mal gesondert zum Klang.  Der Klang der Soundcore Life P2 wird durchgehend gut bewertet. Leider vergleichen die meisten die Soundcore Life P2 mit den Apple Airpods.  Die Apple Airpods klingen aber nicht gut. Sie können nicht als Referenz dienen. Darüber diskutiere ich tatsächlich mit niemanden. Die Apple AirPod pro wiederum sind eine ganz andere Welt. Spielen allerdings preislich auch in einer anderen. Deshalb, der Klang der soundcore Life P2 ist gut. 

Einige Nutzer bewerten  den Bass etwas zu voll. Anderen wiederum kann ein In-Ear-Headset nicht genug Bass erzeugen. Wie man es macht, man macht es falsch. Aber generell wird der Klang der soundcore Life P2 sehr gelobt.

Die Bedienung gestaltet sich für ungeübte als schwierig. Allerdings, da ich in meinem Leben sicherlich 50 und mehr In-Ear Bluetooth Headsets getestet habe bin ich mittlerweile darmit vertraut. Die Soundcore live P2 besitzen keine haptischen Tasten. Sie haben einen Touchfeld wie so viele. Daran muss man sich erst mal gewöhnen.  Man sollte die Bedienungsanleitung ganz genau studieren wie oft man welche Fläche berühren muss damit man zu Pause, Stop, Weiter gelangt. Das ist nicht ganz einfach. Nach einigen Tagen hat man das aber raus und dann ist die Bedienung intuitiv simpel.

Die Soundcore Life P2 hat insgesamt 4 Paar Ohrstöpsel mitgeliefert. Das ist sehr gut. Denn nur wenn ein Ohrstöpsel perfekt sitzt kann der In-Ear-Kopfhörer auch seine volle Klangqualität ausspielen. Allerdings ist das Material der mitgelieferten Ohrstöpsel sehr rutschig. Es scheint so zu sein, viele Nutzer haben sich darüber beschwert, dass der Soundcore Life P2 sehr schnell aus dem Ohr rutscht. Da ist es gut wenn man ersatzstöpsel zu Hause hat.

Kommen wir mal zu den positiven Punkten im Soundcore Life P2 Test
  • Dank Bluetooth 5.0 ist die Reichweite tatsächlich gut. Ihr könnt euch einige Meter vom Sender, zumeist dem Smartphone, entfernen ohne dass es zu Verbindungsabbrüchen kommt.
  •  Die Verarbeitung wurde durchweg gelobt.
  •  Die Verpackung und der Lieferumfang sind ebenfalls zufriedenstellend bis gut.
  •  Der Klang wurde gelobt auch wenn er als etwas zu basslastig empfunden wird. Aber das ist ein subjektives Geschmacksempfinden.
  •  Auch die Akkudauer wurde sehr gelobt. Es kommt immer wieder vor dass Nutzer davon schreiben dass der Akku nicht so lange hält wie angegeben dazu muss man aber ins Kleingedruckte lesen. Dort steht deutlich dass der Akku bei 50% Lautstärke auf die Spielzeit kommt. Nach meiner Erfahrung trifft das tatsächlich zu.
  •  Auch die Wasserdichtigkeit wurde gelobt. Das ist dann wichtig wenn man schweißtreibenden Sport treibt. 
 Komm wir mal zu den negativen Punkten im soundcore Life P2 Test.
  •  Die mitgelieferten Ohrstöpsel sind zu rutschig.  Der  soundcore Life p2 rutscht leicht aus dem Ohr.
  •  Einigen Anwendern ist die Lautstärke zu gering.
  •  Die Bedienung Mittel Touchfeld an den Geräten sorgt für Verwirrung und manchmal auch Frustration.
  • Die Akkulaufzeit wurde als etwas gering beschrieben. Aber auch das ist Anwender seitig.
Fazit Soundcore Life P2 Test

Also, zum Schluss die einfache Frage,  würde ich mir wenn ich jetzt neue Bluetooth In-Ear Kopfhörer suchen würde die Soundcore Life P2 kaufen? Nach all dem was ich gelesen und verglichen habe, Blogs und Webseiten durchforstet habe würde ich Antworten, es kommt drauf an.

Wenn ich bis 50 € ausgeben möchte dann würden die Soundcore Life P2 absolut in die engere Auswahl nehmen. Es gibt noch zwei drei andere in dieser Preisklasse die ich bevorzugen würde. Wenn ich aber wirklich auf den schmalen Taler achte und so viel Qualität für so wenig Geld als mögliche erhalten möchte dann würde ich zugreifen. Die Soundcore Life P2 sind derzeit über Amazon Prime für unter 40 € zu halten. Und für diesen Preis erscheinen die Geräte ein absoluter Schnapper zu sein. Ja ich würde zugreifen.

 

Soundcore Life P2

49.99
7.4

Lieferumfang

8.0/10

Verarbeitung

7.5/10

Klang

7.0/10

Preis / Leistung

7.0/10

Akkudauer

7.5/10

Pros

  • Akkudauer
  • Klang
  • Verabeitung
  • Spritzwasser geschützt

Cons

  • Ohr-Stöpsel rutschig
  • Klang etwas basslastig

About Markus

Check Also

AceScreen Bluetooth Kopfhörer – Da stimmt etwas nicht

Auf meiner Suche nach neuen In-Ear- Bluetooth Kopfhörern bin ich über die von AceScreen gestolpert. …

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: