UMIDIGI Smartwatch GT Test

Heute soll sich alles um die UMIDIGI Smartwatch GT drehen. Diese Smartwatch gehört zu den günstigen Smartwatches auf Amazon. Und ich werde immer mal wieder von Freunden gefragt ob man sich diese Uhr kaufen sollte. Also habe ich mir sie mal genauer angesehen. Willkommen zum UMIDIGI Smartwatch GT Test – Einordnung.

In dem Fall der UMIDIGI SmartWatch GT handelt es sich nicht um einen Test sondern um eine Einordnung meinerseits. Ich habe mir die Uhr genauer angeschaut und überlegt würde ich das Geld dafür ausgeben oder nicht. 

Anders als die vielen anderen Anbieter von günstigen Smartwatches auf Amazon oder im Internet ist UMIDIGI eine echte Firma. Die anderen sind einfach nur Markennamen die auf günstige Produkte geklebt werden. Es handelt sich faktisch immer um dasselbe Produkt unter einem anderen Markennamen. Wie das funktioniert habe ich hier beschrieben. Umidigi ist anders. Umidigi ist ein echtes Unternehmen die seit 8 Jahren günstige Smartphones und Fitness-Tracker herstellen. Den einen oder anderen davon habe ich auch besessen.

Das heißt die UMIDIGI SmartWatch GT ist keine Uhr die mit einer Fitpolo oder Yamay vergleichbar wäre. 

Beginnen wir mit dem Blick auf die Bewertungen. Wir haben fast 9% negative Bewertung und damit liegen wir über den magischen 7%. Das wäre für mich ein erster Anhaltspunkt  herauszufinden wie kaufbar ein Produkt ist. Allerdings sollte man sich dann immer die negativen Bewertung durchlesen. Es kann ja durchaus sein dass alle Kunden denselben Fehler bemängeln. Ein Fehler den man eventuell schnell selber beheben kann. Ich hatte mal ein hervorragendes Fitnessband bei dem das Armband sehr schnell gerissen ist. Dieser Fitness Tracker kostet da aber nur 25 € und hat wirklich gut funktioniert. Ein Armband hat man für weniger als 1 € bei Amazon kaufen können und somit war das Ganze für mich tatsächlich kein Problem. 

 

Starten wir erstmal mit den technischen Daten. 

Größe:  9.4 x 9.4 x 7 cm; 56 Gramm

Display:  3,30 cm (1,30 Zoll) TFT, Touchscreen

Auflösung: 240 x 240 Pixel

Verbindung: Bluetooth 5.0

 

Die UMIDIGI SmartWatch GT besteht komplett aus Kunststoff und ist mit 56 Gramm sehr leicht. Sie ist eine der typischen Smartwatches die zu hunderten aus China kommen und beinahe alles versprechen zu können. Schauen wir uns es mal genauer an.

Vorweg, Uhren dieser Preisklasse sind dafür gedacht um Menschen, die ein Interesse an einer SmartWatch haben aber noch unsicher sind, einen Einblick zu geben.

Wasserdicht – UMIDIGI Smartwatch GT Test

Kommen wir mal auf die einzelnen Punkte zu sprechen. Die Uhr ist wasserdicht bis 5 atm. Umidigi schreibt, dass man mit dieser Uhr schwimmen kann. Das ist nicht korrekt. 5 atm bedeutet dass die Uhr 5 bar Druck aushält. Dies entspricht einer Wassertiefe von 50 m. Das bedeutet aber nicht dass man damit schwimmen kann. Denn der Druck erhöht sich mit jeder Bewegung des Arms. Das heißt unter der Dusche stehen ist mit dieser Uhr möglich. Der Druck der bei Schwimmbewegung, auf die Uhr vom Wasser ausgeübt wird übersteigt aber 5atm. Das heißt,  Duschen oder in der Badewanne baden problemlos möglich. Händewaschen Regen oder Schweiß beim Sport. Problemlos möglich. Schwimmen im See oder am offenen Meer nicht möglich. Gerade bei Salzwasser sollte man auch bei Höherpreisigen Produkten vorsichtig sein. Das zeigen auch die vielen negativen Kommentare von Kunden die sich darüber beschwert haben, dass die Uhr eben nicht zum Schwimmen geeignet ist.

 

UMIDIGI Smartwatch GT Test Fitness und Sport

Die umidigi SmartWatch GT wird darüber hinaus als Sport und Fitness Tracker bezeichnet. Umidigi legt Wert darauf festzustellen dass sämtliche sportlichen Aktivitäten mit dieser Uhr aufgezeichnet werden können. Die zurückgelegte Strecke, der Kalorienverbrauch sowie die Pulsdaten werden mit dieser Uhr aufgezeichnet. Auch hier wäre ich skeptisch.

Zunächst, die Uhr hat kein GPS verbaut. Man muss also um seine Strecke zu tracken das Smartphone immer dabei haben. Den Kalorienverbrauch kann diese Uhr tatsächlich nicht messen.  Der Kalorienverbrauch errechnet sich eben nicht nur aus Körpergröße, Alter und Gewicht sondern  aus der erreichten Wattzahl. Nehmen wir das Fahrradfahren als Beispiel. Je höher der Kraftaufwand beim fahrradfahren desto mehr Kalorien werden verbraucht. Ich kann dieselbe Strecke in derselben Geschwindigkeit mit hohem und geringen Kraftaufwand fahren. Der Kraftaufwand kann aber nicht gemessen werden. Dazu fehlen einfach die Sensoren.

Die zurückgelegte Strecke sowie die anzahl der schritte ist nur einen Näherungswert. Es stimmt niemals genau. Warum dies nicht so richtig funktioniert habe ich hier beschrieben. Fakt ist, ohne einen Brustgurt der die Herzfrequenz korrekt mist sind all diese Daten nicht zu gebrauchen.  Wer diese SmartWatch gekauft um damit Sport zu treiben wird nicht glücklich werden. Der sollte tatsächlich einige Euro mehr investieren und sich eine Garmin kaufen. Für jeden der einen Überblick über seine täglichen Aktivitäten haben möchte, für den kann diese Uhr richtig sein. Dann selbst wenn diese Uhr falsch zählt, sie zählt konstant falsch. Wenn man laut der Smartwatch 8000 Schritte gegangen ist und am  nächsten Tag 10.000, auch wenn die anzahl der schritte nicht stimmt, die Relation ist zumindest korrekt und damit hat man eine Übersicht inwieweit man sich am Tag bewegt habe.

Was allerdings sehr gut ist, man kann seine Fitness Daten die von der Uhr gemessen werden nach Google fit exportieren. 

UMIDIGI Smartwatch GT Test – Schlafüberwachung und Pulsmessung.

Auf die Pulsmessung bin ich gerade eben eingegangen. Ganz wichtig, wer sich so eine Uhr kauft weil er Probleme mit dem Blutdruck hat soll sich ein professionelles Gerät kaufen. Die Werte diese Uhr ausgibt stimmen nicht. Niemals.

Bei der Schlafüberwachung sieht das schon wieder etwas anders aus. Denn dort ist keine große Technik nötig. Die Schlafüberwachung bei diesen Smartwatches und Fitness Trackern immer nach demselben Prinzip. Anhand der Bewegung im Schlaf erkennt die Uhr ob man schläft oder nicht. Wenn man sich lange Zeit so gut wie nicht bewegt geht die Uhr davon aus, dass man in einer Tiefschlafphase ist. Bewegt man sich häufig geht die Uhr von einem unruhigen Schlaf aus. Diese Werte werden dann in Verbindung gesetzt und so wird eine  Schlafüberwachung ausgegeben. Allerdings, seid nicht beunruhigt wenn die Uhr euch sagt dass ihr zwischen drei und vier Uhr morgens 600 Schritte gegangen seid. Natürlich kann es sein dass ihr schlafwandelt. Wahrscheinlicher allerdings ist, dass die Werte nicht stimmen. Das kann bei diesem günstigen smartwatches immer mal passieren.

Uidigi Smartwatch GT Test – Verbindungen

Sobald die UMIDIGU SmartWatch GT mit dem Smartphone gekoppelt wurde treffen Benachrichtigung tatsächlich sogleich und präzise ein. Das ist einer der großen Vorteile dieser smartwatches. Ihr bekommt eine Nachricht, eine SMS, eine whatsapp-nachricht oder was auch immer und könnt mit einem kurzen Blick auf die Uhr sehen ob es wichtig ist oder nicht. Ihr benötigt dazu nicht mehr das Smartphone. Besonders schön, in Momenten wo man eben nicht das Smartphone aus der Tasche holen kann oder soll. Z.b. beim Autofahren. Diese Funktion funktioniert tatsächlich gut. 

UMIDIGI Smartwatch GT Test – Standby

Die Standby-Zeit wird mit 20 bis 30 Tagen angegeben und die Nutzungsdauer mit 10 Tagen. Das sind tatsächlich realistische Werte. Ja, keine Apple Watch oder Samsung Galaxy kommt auf ähnliche Werte. Dafür können diese Uhren auch sehr viel mehr. Einige Nutzer berichten, dass die Uhr sehr warm bei Aufladen wird. Das ist nicht gut denn das was Akkus am meisten hassen ist Hitze.

 

UMIDIGI Smartwatch GT Test – Display

Die Umidigi Smartwatch GT verfügt über ein 1.3” großes TFT Display mit einer Auflösung von 240×240 Pixel. Das ist von einer scharfen Auflösung natürlich weit entfernt. Aber, das Display geht vollkommen in Ordnung. Und da gibt es für denselben Preis durchaus schlechtere. Es gibt  wie immer ein Problem beim Ablesen im direkten Sonnenlicht. Aber wer dort etwas Besseres möchte muss halt deutlich tiefer in die Tasche greifen.

 

UMIDIGI Smartwatch GT Test – Fazit

Generell scheinen die Käufer recht zufrieden mit der Uhr zu sein. Die vielen negativen Bewertungen haben beinahe alle denselben Grund. Die Uhr geht sehr schnell kaputt. Für 50 € erhält man eben nichts was ein Leben lang hält. Die meisten berichten das bereits nach dem zweiten Ladevorgang, also nach knapp 30 Tagen die Uhr ihren Geist aufgegeben hat. Auch wird sehr häufig von Wasserschäden nach dem schwimmen berichtet.

Aber, Menschen die ernsthaft Sport damit treiben wollen und sich darüber ärgern das die ausgegebenen Werte der Uhr nicht stimmen, kann man kaum ernst nehmen. Wer ernsthaft Sport treibt und sich dann eine  €50 Smartwatch zulegt, denen ist nicht mehr zu helfen.

Für wen also ist diese Uhr geeignet. Nunja, für all jene die damit liebäugeln sich eine Smartwatch zuzulegen und nicht viel Geld ausgeben möchten. Die über Benachrichtigungen informiert werden möchten und ansonsten nicht zu viele erwarten. Mein Tipp, kauft euch die Uhr über Amazon prime. Dann wird es mit der Rücksendung, bei einem Defekt nicht zu kompliziert. Und das kann ich euch versichern. Lange wird diese Uhr leider nicht durchhalten. Aber wer sie bei Amazon im Sale für €35 findet der kann durchaus zugreifen.

Umidigi

39,99
7.4

Lieferumfang

8.0/10

Verarbeitung

8.0/10

Funktion

7.0/10

Preis / Leistung

6.5/10

Pros

  • Verarbeitung
  • Preis

Cons

  • Nicht zum schwimmen geeignet
  • Werte Stimmen nicht

About Markus

Check Also

Schrittzähler – Wie genau funktioniert das zählen von Schritten?

Wir alle kennen diese Funktion von Fitnessbändern, smartwatches oder Smartphones, dass die Schritte die wir …

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: