Yamay Fitnesstracker Test – Was leistet der günstige Fitnesstracker?

Kommen wir zum Yamay Fitnesstracker. Einer der Veraufsschlager auf Amazon.Dieser günstige Fitness Tracker wird als eierlegende Wollmilchsau beschrieben. Er  soll eine ganze Menge können und ist dazu noch überaus günstig. Die Frage ist nur ist es sinnvoll ihn zu kaufen oder gibt es bessere Geräte? Das finden wir im Yamay Fitnesstracker Test heraus.

Wer bisher noch nichts von der Marke Yamay gehört hat, ist nicht alleine. Yamay ist kein Hersteller. Bei dem verwendeten Fitnessarmband handelt es sich um einen ID130 Plus Color hr. Dieser Tracker wird von IDOO hergestellt. Ingesammt hat IDOO über 650  verschiedene Tracker, Smartwatches und Headsets im Angebot. Händler können dort in großen Stückzahlen diese Produkte kaufen und kleben dann ihren eigenen Markennamen darauf.  Deshalb sind diese günstigen Fitness Tracker auf amazon zumeist ein und dasselbe Gerät. Wie das funktioniert habe ich hier beschrieben. Woher stammen all die günstigen Fitness Tracker, Smartwatches und Headsets?.

Selbstverständlich gilt meine 7% Regel auch bei diesem Gerät. Warum ich denn noch teste ist ziemlich simpel. Von all den Fitnessbändern die auf dem Markt sind wird der Markenname Yamay immer mal wieder genannt. Auch Freunde und Bekannte haben mich auf dieses Gerät angesprochen. Deshalb werde ich hier im Yamay Fitnesstracker Test klären ob dieses Gerät aus meiner Sicht kaufbar ist oder ob man es lieber sein lassen sollte.

Als erstes schaue ich bei Amazon immer auf die Bewertungen. Jedes Produkt das mehr als 7 % negative Bewertung hat ist für mich eigentlich nicht kaufbar. Der Yamay Fitness Tracker hat 11 % negative Bewertungen.  

Ich habe in den letzten Jahren einige dieser ID130 Tracker besessen und getestet. Aber beginnen wir mal im Yamay Fitness Tracker Test von vorne.

Der Yamay Fitness Armband wird in einer handlichen Box geliefert. Darin befindet sich der Fitnesstracker sowie eine Kurzanleitung und eine Anleitung zum Aufladen auf einem Faltblatt. Üblich bei dieser Fitness Trackern, zieht man einfach das Armband ab. Darunter hervorkommt ein USB-Anschluss. Den kann man nun in  ein Smartphone Ladegerät oder den USB Anschluss an den Computer stecken und schon wird der Trecker aufgeladen. Es dauert knapp zwei Stunden bis der Yamay Fitness-Tracker komplett aufgeladen ist.

Die Verarbeitung ist nicht zu beanstanden. Auch riecht der Kunststoff nicht chemisch. Der Lieferumfang ist wie üblich relativ mau aber wir reden hier von einem Gerät das unter 30 € kostet. Deshalb alles im grünen Bereich. Die Bedienung das Yamay Fitness Trackers geschieht über einen kleinen Kreis unter dem Display. Es gibt noch einige die einen Button an der Seite haben. Dann ist es nicht die neuere ID130 Version sondern einer der Vorgänger, ein ID115.  

Der Yamay Fitness Tracker ist nach IP68 gegen Staub und Wasser geschützt. Diese Zertifizierung besagt dass der Yamay Fitness Tracker wasserdicht ist für 20 MInuten, in 2m Tiefe. Das bedeutet aber nicht dass man damit 30 minuten 2 m tief tauchen kann. Das bedeutet dass der Fitness Tracker gegen den Druck in 2m Tiefe für 30 minuten gerüstet ist. Der Wasserdruck der beim Duschen aus der Duschbrause kommt ist zumeist höher. Auch wenn ihr schwimmt und euren Arm bewegt erzeugt ihr einen hohen Druck. Deshalb kann man sagen, der Yamay Fitness Tracker ist gegen Spritzwasser geschützt. Ja ihr könnt damit auch duschen gehen aber übertreibt es nicht.

Dann wollen wir hier im Yamay Fitnesstracker Test mal über die einzelnen Features reden. Yamay schreibt, das mit diesem Tracker eine Blutdruckmessung möglich ist. Das ist leider Quatsch. Das funktioniert nicht. Die Werte die der Yamay Fitness Tracker ausgibt sind geschätzt. Wenn der Yamay Fitnesstracker den Blutdruck messen könnte, würde er eine Zertifizierung als Medizinisches Produkt benötigen. Diese Zertifizierung ist langwierig, kostet viel Geld und müsste für jedes Land extra beantragt werden. Keiner dieser günstigen Fitnesstracker kann das leisten.

Und das ganz deutlich zu sagen,  diese günstigen Fitnessarmbänder sind dafür da um Spaß zu haben. Die Blutdruckwerte sind ein geschätzter Wert der mit der Realität nichts zu tun hat. Wenn man solch einen Fitnesstracker aus medizinischen Gründen benötigt weil man Probleme mit dem Blutdruck hat und sich auf die Werte dieser Geräte verlässt, spielt man mit seinem Leben.

Angeblich soll der Yamay Fitnesstracker auch eine Herzfrequenz-Messung bieten. Auch dies ist quatsch. Wenn ich schon lese, ohne störenden Brustgurt. Ohne Brustgurt sind die Werte aller Geräte, am Handgelenk getragen, Schätzwerte. Ist genausoein Blödsinn wie die Blutdruckmessung. Funktioniert nicht. Mit einer Ausnahme. Es gibt ein Gerät am Handgelenk getragen bei dem die Werte einigermaßen stimmen. Das ist die Apple Watch. Bei allen anderen ist es leider zu ungenau. Egal ob €30 Yamy oder €300 Samsung Galaxy Watch.

Etwas anders sieht das bei dem Feature der Schlafüberwachung aus. Generell kann man sagen, dass diese Schlafüberwachung einigermaßen funktioniert. Denn dort ist keine große Technik von Nöten. Schlafüberwachung funktioniert bei allen Geräten gleich. Der Bewegungssensor innerhalb des Fitnessarmbandes reagiert auf Bewegungen im Schlaf. Wälzt man sich viel herum und schläft unruhig registriert das die Uhr. Bewegt man sich sehr lange nicht, während der Tiefschlafphase, registriert dass die Uhr ebenfalls. Und dadurch wird ein Schlafmuster erstellt. 

Kommen wir mal zum wichtigsten Punkt des Yamay Fitness Trackers. Die Zählung von Schritten. Um es kurz zu sagen, diese ist sehr ungenau.  Das hat aber nichts mit der Yamay zu tun sondern ist ein generelles Problem der Fitnesstracker um die €30.  Das liegt an den verwendeten Sensoren und dem sehr schlecht programmierten Algorithmus. Wie genau so ein Schrittzähler funktioniert und warum  diese günstigen Fiitnessarmbänder das nicht richtig können habe ich hier beschrieben.

Das Yamay Fitness Armband bietet 14 verschiedene Trainingsmodi. Allerdings sind nur drei davon in der Uhr eingestellt die übrigen 11 müssen über die App hinzugefügt werden. Das heißt die Uhr kann nur gleichzeitig drei verschiedene Trainings speichern. Zu der App komme ich gleich noch. All diese Trainingsmodis haben dasselbe Problem. Wenn die Pulsmessung nicht richtig funktioniert und der Schrittzähler nicht richtig zählt Dann kann man die Überwachung des Trainings auch gleich vergessen. Zumindest wenn es sich um ein ernsthaftes Training handelt. Die werte die man erhält weichen um etliche hundert Meter von den Werten ab die man mit einer professionellen Sportuhr erhält.

Ein weiterer Punkt ist die App. Diese hat sich im Laufe der letzten Jahre stetig verbessert. Sie ist aber immer noch weit entfernt davon eine gut funktionierende App zu sein. Manche Übersetzung funktionieren nicht, Daten werden falsch angezeigt und sie ist sehr umständlich zu bedienen. Auch die App sorgt nicht dafür dass man sagt ja, diese Uhr will ich mir kaufen. Selbstverständlich wurde die App auch nicht von Yamay hergestellt oder programmiert. Es handelt sich bei der App um die altbekannte VeryFitpro App. Diese gibt es für 10 Millionen verschiedene chinesische Fitnessarmbänder oder Smartwatches. Jeder Händler nutzt die selbe App. Sie ist tatsächlich einfach nur schlecht.

Als nächster Punkt im Yamay Fitnesstracker Test, das Display. In der neuesten Version löst dieses Display sehr hell und farbenfroh auf. So zumindest in der Beschreibung. So wird das auch von diversen Kunden in ihrer amazon-bewertung erklärt. Etwas dass ich mir nicht erschließt. Denn sobald die Sonne scheint ist das Display einfach nicht abzulesen. Es fehlt die Brillanz und es fehlt die Leuchtkraft.

Ich könnte noch ewig so weitermachen.  Wie ihr sicherlich gemerkt habt würde ich niemanden dazu raten sich das Yamay Fitness Armband zu kaufen. Aber und hier kommen wir zu einem sehr wichtigen Teil dieses Test. Wie sind dann all diese positiven Amazon Rezensionen entstanden wenn die Uhr so schlecht ist. Den genauen Grund kann ich nicht nennen. Ich habe schon mal eine Begründung wie Schrott Produkte so hohe Amazon Bewertungen erhalten hier niedergeschrieben. Bei der yamay Fitness Uhr kommt noch ein weiterer Punkt hinzu. Hier mal ein Screenshot eines Kommentars auf Amazon. Mehr braucht man dazu wohl nicht sagen.

Komm wir mal zum Fazit des Yamay Fitnesstracker Test  Würde ich dieses Fitnessband irgendjemanden empfehlen? Nein würde ich nicht. Und bevor jetzt der ein oder andere sagt, man möchte aber keine 100 € für einen Fitnessband ausgeben, das muss man auch gar nicht. Mit dem mi Band gibt es eine günstige Alternative die zumindest rudimentär gut funktioniert.

Dieses Band bekommt man mittlerweile sogar bei Media Markt und im Einzelhandel zu kaufen. Es stammt von Xiaomi, einem der größten Elektronikkonzerne der Welt und es ist ein gutes Gerät. Das nicht mehr als 30 € kostet. Wenn man sich das Vorjahres Gerät zulegt, das mi Band 4 z.b. bekommt man es schon für 25 €. Also, bevor ihr zu einem dieser merkwürdigen Bänder aus China greift greift lieber zu einem merkwürdigen Band aus China das funktioniert.

 

Yamay Fitnesstracker

29.99
5.5

Verpackung

8.0/10

Verarbeitung

6.0/10

Funktion

3.0/10

Preis / Leistung

5.0/10

Pros

  • Günstig

Cons

  • Funktioniert nicht richtig
  • Keine lange haltbarkeit
  • Nicht zum schwimmen geeignet
  • Werte, Schritte, Puls stimmen nicht

About Markus

Check Also

Bosch Mum 5 Mixer Aufsatz – Warum er nicht empfehlenswert ist

Nach dem Bericht über den Mixer Aufsatz für die Bosch MUM 4 wurde ich ein …

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: